Wir stellen uns vor

Friedrich von Bodelschwingh-Schule, Kreuztal-Buschhütten

FvB GS LogoDie Friedrich von Bodelschwingh-Schule ist eine städtische Gemeinschaftsgrundschule mit Offenem Ganztag in Kreuztal-Buschhütten.

Etwa 160 Kinder leben und lernen in 7 jahrgangsgemischten Gruppen (1-4).

Beinahe die Hälfte von ihnen besucht den Offenen Ganztag.

Gemeinsam miteinander und voneinander lernen: Inklusion, Jahrgangsmischung und Demokratie sind Standbeine unserer Schule.

Unterschiedlichste Professionen arbeiten täglich eng verzahnt miteinander.

Etwa 78% der Kinder stammen aus Familien mit ganz unterschiedlichen Einwanderungsgeschichten. Unsere Schule versammelt aktuell rund 21 Nationen, verschiedenste Religionen und Kulturen sowie eine große Vielfalt von Sprachen. Wir sehen dies als große Bereicherung und Chance für alle.

Das Projekt Sprachschätze sehen wir als passende, sinnvolle Ergänzung unserer bisherigen Schulentwicklungsarbeit und die Möglichkeit, ohnehin anstehende und kommende Arbeitsfelder gezielt unter dem Fokus Sprache und Kultur in den Blick zu nehmen.

Wünsche:

  • Durchgängige Sprachbildung für alle Kinder ins Zentrum rücken
  • Konkrete Ideen und tragfähige Konzepte für den Unterricht entwickeln, so dass sich aus einem Projekt ein grundlegender Pfeiler des Schulprogramms entwickeln kann
  • Professionelle Begleitung und der Blick über den Tellerrand
Jung-Stilling-Schule, Gemeinschaftsgrundschule Kredenbach, Kreuztal-Kredenbach

Jung Stilling GS Logo
Einer der bekanntesten Söhne des Siegerlandes, der Arzt und Schriftsteller Johann-Heinrich Jung-Stilling, ist Namensgeber unserer Schule und war selbst in Kredenbach als Lehrer in den Jahren 1756/1757 tätig.

Jung Stilling KollegiumDie Jung-Stilling-Gemeinschaftsgrundschule ist eine Schule im Kreuztaler Stadtgebiet mit 200 Schülern und Schülerinnen unterschiedlicher Herkunft. Das Kollegium umfasst neben der Schulleiterin und der stellvertretenden Schulleiterin elf Kollegen und Kolleginnen sowie zwei Lehramtsanwärterinnen.

An unserer Schule lernen auch Kinder mit unterschiedlichen Förderbedarfen ebenso, wie Kinder unterschiedlicher Religionen und Ethnien.

Jung Stilling OGSWir sind eine offene Ganztagsschule an deren Betreuungsangeboten rund die Hälfte der Schülerinnen und Schüler teilnimmt. Zum OGS- und Betreuungsteam gehören zur Zeit sieben Kolleginnen und ein Kollege, die alle an der „Sprachschätze“ Fortbildung teilnehmen.

Der oberste Leitgedanke unserer Schule lautet: „Lernen in Gemeinschaft“.

Der Umgang aller am Schulleben Beteiligten soll von gegenseitiger Wertschätzung getragen sein. Kinder, Eltern und Lehrer müssen sich ihrer Verantwortung für ein gutes Miteinander bewusst sein.
Den Kindern, die sich in einer prägenden Entwicklungsphase befinden, wollen wir Freiraum und Leitlinien für ihre weitere Entwicklung geben.

Im Sinne eines verantwortungsbewussten Miteinanders schaffen wir ein konstruktives Arbeitsklima und pflegen eine kollegiale Zusammenarbeit durch gegenseitigen Wissens- und Erfahrungsaustausch. Viele  Kinder haben eine Einwanderungsgeschichte. Sprachliche Vielfalt und unterschiedliche Lebensweisen werden bei uns respektiert und wertgeschätzt.

Wir erhoffen uns von der „Sprachschätze“-Fortbildung Unterstützung beim Umgang mit Vielfalt und Mehrsprachigkeit und viele Anregungen für einen sprachsensiblen Unterricht und eine sprachsensible Betreuungszeit zur Verbesserung der Sprachkompetenzen aller Schülerinnen und Schüler.

Grundschule an Dreslers Park, Kreuztal

GS Dreslers Park LogoUnsere Schule ist ein Ort, an dem wir respektvoll miteinander umgehen, engagiert lernen und verantwortlich mit Lebewesen und Dingen umgehen, damit alle ihre Zukunft zufrieden und erfolgreich gestalten können.

Unsere Grundschule liegt mitten in der Stadt Kreuztal. Zurzeit werden rund 300 Schülerinnen und Schüler in 12 Klassen unterrichtet. Seit dem Schuljahr 2005/2006 sind wir Offene Ganztagsschule. Seit Oktober 2018 ist unsere Schule Familienstützpunkt. Dieses in NRW einmalige Projekt soll die Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus weiter unterstützen.

Unsere Schulkinder kommen aus 20 verschiedenen Ländern rund um den Globus und sprechen 27 verschiedene Sprachen (Stand 1/2019). Sie lernen sich in ihrem Schulalltag kennen, spielen und lernen miteinander und bauen so mögliche Vorurteile gegenüber anderen ab. Die Förderung und Integration aller Kinder und die Erziehung zu Respekt, Verantwortung und Engagement als Grundwerte der Schule gehören daher zu den Schwerpunkten unserer Arbeit. Als erste öffentliche Schule in Deutschland haben wir den Ansatz des „Positive Behavior Support“ universitär begleitet eingeführt und schulweit als Grundlage unseres Zusammenlebens etabliert.

Kulturelle und sprachliche Heterogenität sind bei uns etwas ganz Alltägliches. Unsere Schule sieht in dieser Vielfalt die Möglichkeit, sich als Ort der interkulturellen Begegnung zu entwickeln, an dem Heterogenität, Vielseitigkeit und Individualität als Selbstverständlichkeit erlebt werden. Vom ersten Schultag an werden im Unterricht Gelegenheiten genutzt, diese kulturelle und sprachliche Vielfalt zu entdecken, Erfahrungen aufzunehmen und neue zu gewinnen. Zentrales und verbindendes Element ist die deutsche Sprache mit der sich alle in der Schule verständigen. Sprechen, Schreiben und Lesen sind die grundlegenden Pfeiler jeglicher Kultur, deren Beherrschung elementare Voraussetzung dafür ist, ein Leben selbstbestimmt und erfolgreich zu gestalten. Daher ist es wichtig, dass jeglicher Unterricht sprachsensibel ausgerichtet wird. Im DaZ- und Daz-Plus-Unterricht bekommen die Kinder zusätzliche Förderung. Auch herkunftssprachlicher Unterricht in türkischer, arabischer und russischer Sprache wird angeboten.

Durch das Elterncafé oder „Mama lernt Deutsch“ wird auch den Eltern ein Raum gegeben, sich zu treffen und miteinander in einen Austausch über alltägliche oder besondere Probleme zu kommen, aber auch die deutsche Sprache besser zu beherrschen.

Wir erwarten von dem „Projekt Sprachschätze“ ein erweitertes Bewusstsein für die Sprachbildung und ihre Voraussetzungen sowie handfeste, schnell umsetzbare Möglichkeiten und Materialien, um auf die Bedürfnisse der Schülerschaft fächerunabhängig und -übergreifend einzugehen.